DBI Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
DBI-Gruppe Slogan

DBI-Symposium FerroKat

-

Die Bedeutung der erneuerbaren Energien hat in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Einen gewichtigen Teil nehmen hierbei biogene Gase ein. Darin enthaltene Spuren- und Begleitgase wirken sich jedoch störend auf Syntheseprozesse aus, z.B. durch Vergiftung des Katalysators. Die effektive und effiziente Gasaufbereitung nimmt daher eine Schlüsselrolle bei der stofflichen Verwertung ein. Auch der Bedarf an Energiespeichern mit hoher Kapazität und Speicherdauer nimmt im Rahmen der Energiewende zu. Mögliche Lösung ist die Erzeugung von Wasserstoff durch Elektrolyse. Wird dieser mit CO2 methanisiert, kann das Gas in das bestehende Erdgasnetz eingespeist, verteilt und gespeichert werden. Voraussetzungen für den Prozess der Methanisierung sind jedoch, wie auch für die stoffliche Nutzung, effiziente Verfahren und kostengünstige Katalysatoren.

Im Rahmen des 1. DBI-Symposium FerroKat, welches vom 14. - 15. November 2017 in Leipzig stattfindet, werden Leistungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik gemeinsam über Einsatz- sowie Entwicklungsmöglichkeiten von eisenhaltigen Materialien in der Energiewirtschaft diskutieren.

Interessierten (Nachwuchs)Wissenschaftlern/Innen bieten wir die Möglichkeit, einem fach-kundigen Publikum Ihre wissenschaftlichen Arbeiten (u.a. laufende Promotionsvorhaben, aber auch herausragende studentische Abschlussarbeiten) vorzustellen.

Themenblöcke DBI-Symposium FerroKat

  1. Synthesegaschemie und Abgasnachbehandlung

    Umweltrelevante Katalyse, wie CO-Minderung, SCR oder DeNOx sowie Energierelevante Katalyse und Synthesegaschemie, wie Methanisierung, Methanol- und Fischer-Tropsch-Synthese

  2. Materialentwicklung und Gasaufbereitung
    Materialdesign von Sorbentien und Katalysatoren sowie Gasaufbereitung, wie H2S- und SO2-Minderung

 

Organisatorisches

Termin

14.-15. November 2017

Veranstaltungsort

Mariott Hotel
Am Hallischen Tor 1
04109 Leipzig

Im Mariott-Hotel ist ein Zimmerkontingent für die Teilnehmer reserviert. Dieses kann unter dem Stichwort "DBI"  abgerufen werden (EZ inkl. Frühstück: EUR 99,00 zzgl. MwSt. pro Person).

Teilnahmegebühr

EUR 395,00 zzgl. MwSt. p.P.
EUR 355,50 zzgl. MwSt. p.P. für Frühbucher*
EUR 215,00 zzgl. MwSt. p.P. für Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen, Behörden, HYPOS-Mitglieder
EUR 115,00 zzgl. MwSt. p.P. für Studenten (Nachweis erforderlich)

* Bei einer Anmeldung bis zum 29.09.2017 gewähren wir Ihnen einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10 %. Dieser gilt nur für Vollzahler und ist von weiteren Rabattierungen ausgeschlossen.

Teilnehmerkreis

Nachwuchswissenschaftler, Wissenschaftler, Fachkräfte

Teilnahmebedingungen

Bei einer Stornierung bis zum 10. Kalendertag vor der Veranstaltung ist eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,00 zzgl. MwSt. zu entrichten. Nach dieser Frist ist der volle Preis gemäß Rechnung zu zahlen. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Ersatzteilnehmer können benannt werden. Muss die Veranstaltung seitens des Veranstalters abgesagt werden (z. B. bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl), erfolgt die sofortige Benachrichtigung. Ihre Daten werden nur für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke gespeichert. Wenn Sie unsere Informationen nicht erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten unter kontakt@dbi-gruppe.de widersprechen.

 

Termine

Frist für Einreichung: 15.06.2017

Benachrichtigung: 17.07.2017


Vortrag- bzw. Posteranmeldung

Das Programm sieht Vorträge, mit einer Vortragsdauer 20 Minuten und Posterbeiträge vor. Bitte tragen Sie beim Einreichen Ihrer Vorschläge Ihren Wunsch in das Bewerbungsformular ein. Die Präsentation der Poster findet im Rahmen einer Posterausstellung statt. Zudem wählt das Programmkomitee zwei Poster aus, dessen Inhalte in einem 15-minütigen Vortrag im Vorfeld der Ausstellung vorgestellt werden können.

Reichen Sie Ihr Bewerbungsformular inkl. einer Kurzfassung (Abstract), im Umfang von jeweils max. einer DIN A4-Seite, bis zum 15. Juni 2017 per E-Mail an kontakt@dbi-gruppe.com ein. Das Programmkomitee wird aus den eingegangenen Beiträgen die Vorträge und Poster für das Programm des DBI - Symposiums bis zum 07.07.2017 auswählen.

 

Firmenpräsentation

Im Rahmen des DBI - Symposiums wird die Möglichkeit zur Firmenpräsentation angeboten. Bitte nehmen Sie hierzu gern Kontakt mit uns auf.


Programmkomitee

Prof. Hartmut Krause
TU Bergakademie Freiberg, Institut Wärmetechnik und Thermodynamik

Prof. Sven Kureti
TU Bergakademie Freiberg, Institut für Energieverfahrenstechnik /Chemieingenieurwesen

Dr. Jörg Nitzsche
DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg

Prof. Thomas Kolb (angefragt)
Karlsruher Institut für Technologie

Prof. Matthias Seitz (angefragt)
TH Merseburg, Professor für Verfahrenstechnik/Technische Reaktionsführung

Prof. Johannes Gerardus de Vries (angefragt)
Leibniz-Institut für Katalyse e. V.


Kontakt

DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
Halsbrücker Straße 34
09599 Freiberg
Emily Schemmel - Tel.: 03731 4195-339 bzw. Anneliese Klemm - Tel.: 03731 4195-338

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Ansprechpartner

Dipl.-Hdl. Emily Schemmel
Leiterin Marketing / Organisation

  (+49) 3731 - 41 95 339
  (+49) 3731 - 41 95 319

Email anzeigen

  emily.schemmel@dbi-gruppe.de

Ansprechpartner

Anneliese Klemm
Marketing / Organisation

  (+49) 3731 - 41 95 338
  (+49) 3731 - 41 95 319

Email anzeigen

  anneliese.klemm@dbi-gruppe.de

Ort: Leipzig